Releasing

Hände, laßt von allem Tun, Stirn, vergiß du alles Denken,
alle meine Sinne wollen nun sich in Schlummer senken.
Und die Seele unbewacht will in freien Flügen schweben,
um im Zauberkreis der Nacht, tief und tausendfach zu leben.

Hermann Hesse (1877 - 1962), deutsch-schweizerischer Lyriker, Essayist, Erzähler und Kritiker, 1946 Nobelpreis für Literatur

 

· Was genau ist Releasing?
· Einzelsitzungen
· Erfahrungsberichte
· Presseartikel

 

Was genau ist Releasing?
Der Begriff "Releasing" kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Auflösung, Befreiung. Beim Releasing geht es darum, lebenseinschränkende Glaubenssätze und Emotionen, und die ihnen zugrunde liegenden Erinnerungen loszulassen.

Die Schlussfolgerungen, die wir z.B. als Kinder aus schmerzhaften Erfahrungen gezogen haben und von denen sich viele unserem Alltagsbewusstsein entziehen, können das Leben eines Menschen nachhaltig beeinflussen. ReleasingDavon ausgehend, dass wir mit diesen Glaubenssätzen unsere eigene Realität erschaffen, behindern sie oft unser Leben, nehmen uns die Freude an unseren Beziehungen, unserer Arbeit etc., sie drücken sich in Form von Ängsten und Blockaden aus. Diese selbst erschaffene Realität erleben wir dann wiederum als die Bestätigung unserer Glaubenssätze (das Prinzip der sich selbst erfüllenden Prophezeiung).

Releasing soll nun helfen aus diesem Teufelskreis auszusteigen. Es geht darum die Realität zu erkennen, zu sehen, was wir selbst verursachen und zwischen äußeren Begrenzungen und den Begrenzungen, die wir uns selbst setzen zu unterscheiden. Oft projizieren wir unsere Ängste und Erwartungen auf die Realität und sind dann überzeugt, dass bestimmte Dinge nicht möglich sind im Leben. Z.B.: "Eine erfüllte Partnerschaft ist nur schwer möglich und auch nur dann, wenn ich mich in hohem Maße anpasse.", oder "Aufmerksamkeit bekomme ich nur, wenn ich Probleme habe oder krank bin.", "Arbeit macht keinen Spaß."... wir haben unzählige dieser oft unbewussten Glaubenssätze.

Kommt nun jemand mit einem gegensätzlichen Glaubenssatz, fangen wir an uns zu verteidigen und dem anderen klar zu machen, dass seine Wahrnehmung nicht stimmen kann. Releasing kann uns die Einsicht vermitteln, dass hinter diesem unterschiedlichen Erleben nur unterschiedliche Glaubenssätze stehen, aber nicht unbedingt die Realität.

Durch das Lösen solcher Muster ist ein sofortiges Gefühl der Befreiung und Erleichterung spürbar. Hierbei richtet der/die Betroffene die laut ausgesprochenen Releasingsätze an seine/ihre Seele als Botschaft, die mit Blockaden zusammenhängenden Glaubensmuster loszulassen.

Die Zielsetzung der Arbeit mit Releasing ist dabei immer das Wachstum und die Entwicklung des Einzelnen. Die Grundlage der Releasingarbeit bildet die Anbindung an eine höhere weise Instanz – das höhere Bewusstsein, unser höheres Selbst, Gott, wie immer man diese göttliche Kraft auch nennen möchte. Indem wir uns dieser Kraft öffnen, führt sie uns an die Punkte, die anzuschauen es an der Zeit ist und zeigt neue Perspektiven und Lösungen auf.

Diese Anbindung ist es, die gewährleistet, dass sich nur das zeigt, was jetzt verarbeitet werden kann. So bitten wir zu Beginn der Arbeit im Stillen unser höheres göttliches Selbst, dass wir an die begrenzenden Muster, Blockaden oder Ideen herangeführt werden, die uns jetzt am meisten belasten und einengen.

Einzelsitzungen
Während der Releasingsitzung befindet sich der/die KlientIn in einer Tiefenentspannung, in der er/sie die Aufmerksamkeit nach innen richtet. In dieser Entspannungsphase findet ein Wechsel vom Zustand wacher Aufmerksamkeit in einen entspannten Wachzustand statt, welcher kennzeichnend ist für kreative Eingebungen. Dies erleichtert es dem/der KlientIn mit seinen/ihren Gefühlen, inneren Bildern und Gedanken Kontakt aufzunehmen. Im Dialog mit dem/der ReleasingbegleiterIn können Blockaden nun gesehen, erkannt und schließlich losgelassen werden. Dies geschieht durch das Aussprechen der sich aus diesem Dialog ergebenden Loslasssätzen.

Termine nach Absprache

Presseartikel

Delmenhorter Kreisblatt vom 19.09.2003

Presse Artikel